Projekte

Übersicht über Soforthilfen

Hier finden Sie eine Übersicht über nahezu alle Soforthilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland

Online-Workshop Digitalität im Kulturbereich Kulturpartizipation und Sichtbarkeit in ländlichen Kulturkreisen Datum: 30. Juni von 18 bis 20 Uhr Referentinnen: Dr. Katja Drews, Zukunftszentrum Holzminden-Höxter (ZZHH)

Bedingt durch die tiefgreifenden Einschränkungen des gesamten Kulturbereichs haben in den Pandemie-gekennzeichneten Monaten viele Kultureinrichtungen, Kunstinitiativen und Kulturschaffende neue Wege der digitalen Kommunikation aber auch der eigenen kulturellen Produktion für sich erschlossen.

Was davon kann von bleibender Bedeutung sein? Welche neuen Perspektiven ergeben sich auf die Kulturproduktion und ihre Akteurinnen und Akteure? Aus welchen Gründen können regionale Kulturlandschaften von einer durchgängigeren digitalen Kompetenz im Angebot und in der Nachfrage profitieren? Oder sollte, sobald sie nicht mehr (über)lebensnotwendig ist, alle Digitalkompetenz wieder auf ein geringes Maß zurechtgerückt werden? Der Workshop sucht diese Fragen für die Eigenlogik unterschiedlicher Kultursparten, Trägerformen und kulturellen Vermittlungsstrategien zu beleuchten. 

Einen einführenden Blick auf die Bedeutung von Digitalisierung und Digitalität von Kulturregionen, welche Chancen sich zur kulturellen Teilhabe darin verbergen, aber auch welche Ausschlussfaktoren unter Umständen drohen, gibt Kulturwissenschaftlerin Dr. Katja Drews. Kulturakteurinnen und –akteure aus der Region berichteten als Impulsgeber über ihre Erfahrungen, über die erlebten Grenzen und Möglichkeiten ihres Sprungs in die Digitalität.

Die Workshopleiterin Dr. Katja Drews promovierte 2017 zu »Dritten Orten« im Kulturtourismus in ländlichen Regionen an der Universität Hildesheim. Langjährige Praxiserfahrung im Kulturmanagement und Kulturverwaltung in ländlichen Räumen stehen neben Lehraufträgen zur Kulturarbeit. An der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim – Holzminden – Göttingen arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt zur »Kulturellen Bildung in ländlichen Räumen«.

Impulsgeber aus der Region:  

  • Carsten Schlömer, Museum Haus Hövener, Brilon
  • Ulrich Papencordt, Musikschule Hochsauerlandkreis 
  • Astrid Schneider, Stadt Siegen – interaktives Zeitreiseprojekt „Unser Siegen“, 
  • Team der Qulturwerkstatt Netphen e. V., Dritter Ort Qulturwerkstatt
  • Ulrike Wesely, MuT Sauerland e. V., Erzählfestival „Südwestfalen sagenhaft“
  • Kulturregion Sauerland, Cornelia Reuber und Wolfgang Meier
  • Kulturregion Südwestfalen, Susanne Thomas 

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail über die Kulturregion Sauerland: kulturbuero-sauerland@hochsauerlandkreis.de

Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung der Kulturregionen Sauerland und Südwestfalen und findet im Rahmen der gemeinsamen Qualifizierungsreihe der Kulturregionen NRW statt.

Projekte 2021

Auch für 2021 wurden in der Kulturregion Sauerland wieder kreative Ideen entwickelt und es konnten Förderanträge zu Weiterlesen…

Projektideen ?

Sie haben eine kreative Idee für ein kulturelles Projekt?  Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir schauen, ob es unter die Förderkriterien der Regionalen Kulturpolitik passt.

Projektdatenblätter müssen bitte online bis zum 30.09. eingestellt werden

Die Projektdatenblätter müssen bis spätestens zum 30.09. online abgeschickt sein. Darüber hinaus kann keine Speicherung mehr erfolgen und eine Berücksichtigung für das nächste Jahr ist nicht mehr gegeben.

Studie „Was verstehen Jugendliche unter Kultur?“

Was verstehen Kinder-und Jugendliche unter einem kulturellen Angebot ? Eine spannende Frage. Die durchgeführte Marktforschungsstudie hatte die Zielsetzung, Antworten zu finden. Ferner wurde erfragt, wie bekannt und beliebt Weiterlesen…